ROTE LISTE DER GEFÄHRDETEN KULTURGÜTER
AUS MITTELAMERIKA UND MEXIKO

Das kulturelle Erbe von Mittelamerika und Mexiko wird geschützt durch:

LANDESGESETZE

BELIZE

Verordnung 20 über antike Monumente und Antiquitäten (31.12.1971).

Verordnung des Nationalinstituts für Kultur und Geschichte, Kapitel 331 des Materiellen Rechts von Belize 2000, revidierte Ausgabe 2003.

COSTA RICA

Verfassung (1949).

Gesetz 7 zur Verteidigung des nationalen archäologischen Kulturerbes (06.10.1938) und die Bestimmung "a" des Erlasses Nr. 14.

Gesetz 6703 zur Verteidigung des nationalen archäologischen Kulturerbes (19.01.1982) und seine Bestimmungen.

Gesetz 4711 zur UNESCO-Empfehlung von 1968 zum Schutz von Kulturgütern, die durch öffentliche und private Baumaßnahmen gefährdet werden können (06.01.1971).

Gesetz 7555 zum Schutz der Baudenkmäler von Costa Rica (27.09.1995).

El SALVADOR

Erlass Nr. 513 des Gesetzes zum Schutz des kulturellen Erbes von El Salvador (22.04.1993).

GUATEMALA

Artikel 60 der Verfassung (1985).

Erlass Nr. 425 des Gesetzes zum Schutz und Erhalt von Monumenten, archäologischen, historischen und typischen Objekten (24.03.1966), geändert durch den Erlass Nr. 437.

Erlass Nr. 17-73 des Strafgesetzbuches (01.01.1974).

Erlass Nr. 26-97 des Gesetzes zum Schutz des Kulturund Naturerbes der Nation (09.04.1997).

Bestimmungen zur Förderung archäologischer Forschungen und verwandter Disziplinen, Kultur- und Sportministerium (10.03.2007).

HONDURAS

Erlass Nr. 81-84 des Gesetzes zum Schutz des Kulturerbes der Nation (1984), geändert durch den Erlass Nr. 220-97 (1997).

MEXIKO

Artikel 27, 28, 29 und 31 der Verfassung (1917).

Bundesgesetz zu archäologischen Zonen sowie künstlerischen und historischen Monumenten (06.05.1972) und die Durchführungsbestimmungen (08.12.1975).

Allgemeines Gesetz über nationale Kulturgüter (23.12.1981).

Durchführungsbestimmungen für archäologische Untersuchungen (1984).

NIKARAGUA

Erlass Nr. 1142 des Gesetzes zum Schutz des Kulturerbes der Nation (29.09.1980).

Erlässe Nr. 21 und 22 zu Ruinen und archäologischen und paläontologischen Fundstätten, archäologischen Ausgrabungen, Entfernen von Idolen und Objekten von historischem Interesse (1949).

Erlass Nr. 29 über den Export von archäologischen Objekten (15.02.1923).

Erlass Nr. 304 über archäologische Ausgrabungen.

PANAMA

Gesetz 67 über verschiedene Bestimmungen im Zusammenhang mit Monumenten und archäologischen Objekten (11.06.1941).

Verfassung (1972).

Gesetz 14 über Maßnahmen zum Schutz, Erhaltung und Verwaltung des nationalen historischen Kulturerbes (1982).

Erlass Nr. 364 über die Deklarierung von Kulturgütern in Staatseigentum (1979).

INTERNATIONALE GESETZE

Übereinkommen der UNESCO über die Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, um Import, Export und illegale Eigentumsübertragung von Kulturgütern zu verbieten und zu verhindern. Paris, 14. November 1970.

Ratifiziert von: Belize (26.01.1990), Costa Rica (06.03.1996), El Salvador (20.02.1978), Guatemala (14.01.1985), Honduras (19.03.1979) und Nikaragua (19.04.1977).

Verabschiedet von: Mexiko (04.10.1972) und Panama (13.08.1973).

Übereinkommen der OEA über zum Schutz von archäologischen, historischen und künstlerischen Kulturgütern der amerikanischen Nationen. San Salvador, 16. Juni 1976.

Ratifiziert von: Costa Rica (27.08.1980), El Salvador (11.08.1980), Guatemala (17.11.1979), Honduras (06.07.1983) und Nikaragua (01.04.1980).

Das Abkommen UNIDROIT über gestohlene oder illegal exportierte Kulturgüter. Rom, 24. Juni 1995.

Ratifiziert von: El Salvador (16.07.1999) und Guatemala (03.09.2003).

Konvention der UNESCO zum Schutz der Kulturgüter im Fall eines bewaffneten Konflikts und Bestimmungen über die Anwendung der Konvention. Den Haag, 14. Mai 1954.

Ratifiziert von: El Salvador (19.07.2001), Mexiko (07.05.1956) und Nikaragua (25.11.1959).

Verabschiedet von: Costa Rica (03.06.1998), Guatemala (02.10.1985), Honduras (25.10.2002) und Panama (17.07.1962).

Protokoll der Haager Konvention von 1954 zum Schutz der Kulturgüter im Fall eines bewaffneten Konflikts. Den Haag, 14. Mai 1954.

Ratifiziert von: Mexiko (07.05.1956) und Nikaragua (25.11.1959).

Verabschiedet von: Costa Rica (03.06.1998), El Salvador (27.03.2002), Guatemala (19.05.1994), Honduras (25.10.2002) und Panama (08.03.2001).

Zweites Protokoll der Haager Konvention von 1954 zum Schutz der Kulturgüter im Fall eines bewaffneten Konflikts. Den Haag, 26. März 1999.

Verabschiedet von: Costa Rica (09.12.2003), El Salvador (27.03.2002), Guatemala (04.02.2005), Honduras (26.01.2003), Mexiko (07.10.2003), Nikaragua (01.06.2001) und Panama (08.03.2001).

Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt. Paris, 16. November 1972.

Ratifiziert von: Belize (06.11.1990), Costa Rica (23.08.1977), Guatemala (16.01.1979), Honduras (08.06.1979) und Panama (03.03.1978).

Verabschiedet von: El Salvador (08.10.1991), Mexiko (23.02.1984) und Nikaragua (17.12.1979).

Übereinkommen über den Schutz des kulturellen Erbes unter Wasser. Paris, 2. November 2001.

Ratifiziert von: Mexiko (05.07.2006) und Panama (20.05.2003).

BILATERALE VEREINBARUNGEN

Belize-Mexiko; El Salvador-USA; El Salvador-Mexiko; Guatemala-USA; Guatemala-Mexiko; Honduras-USA; Mexiko-Bolivien; Mexiko-USA; Mexiko-Peru; Nikaragua-USA.