redlist Startseite Rote Kambodschas | Startseite Rote Liste | Startseite ICOM
Zurück |

Gesetzgebung

Das Kulturerbe Kambodschas ist durch folgende Gesetze und Verträge geschützt:

NATIONALE GESETZE

Königliches Dekret 0196/26 über den Schutz des Kulturerbes, 25. Januar 1996

Nebendekret Nr. 98 über die Ausübung des Schutzes des Kulturerbes, v. 17. September 2002

Königliches Dekret 0295/12 zur Einrichtung von APSARA, v. 19. Februar 1995

Königliches Dekret 0199/18, 2. Dekret zu APSARA, v. 22. Januar 1999

Königliches Dekret 001/NS über die Einrichtung geschützter Kulturzonen, Mai 1994

Königliches Dekret 0705/323 über den Transfer von Koh Ker zur APSARA-Behörde

Königliches Dekret 0504/070 über die Einrichtung, v. Koh Ker v. 5. Juni 2004

Verfügungen vom 10. September 1992 zur Rechtsprechung, Gesetz und Prozessordnung in Kambodscha während der Übergangszeit, Artikel 47: Hehlerei mit Kulturgütern

Verfügungen vom 10. September 1992 zur Rechtsprechung, Gesetz und Prozessordnung in Kambodscha während der Übergangszeit. Artikel 44: Delikte im Zusammenhang mit kulturellem Eigentum

Zollgesetz, Artikel 8, Februar 2003

INTERNATIONALE ABKOMMEN

Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten und erstes Protokoll, 14. Mai 1954

UNESCO-Übereinkommen über Maßnahmen zum Verbot und zur Verhütung der unzulässigen Einfuhr, Ausfuhr und Übereignung von Kulturgut, 14. November 1970

UNIDROIT-Übereinkommen über gestohlene oder illegal exportierte Kunstgegenstände, 24. Juni 1995

Übereinkommen zum Schutz des Kulturerbes unter Wasser, 6. November 2001

Übereinkommen zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes, 17. November 2003

Übereinkommen zum Schutz und zur Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen,20. Oktober 2005

BILATERALE ABKOMMEN MIT

Thailand und den Vereinigten Staaten von Amerika